Kunst & Kultur / Museen / Privatmuseen

Privatmuseen in und um Ried

Einblicke in die Welt der Bierbrauer und Soldaten

Wer in Geschichte und Gegenwart Rieds eintaucht, landet zwangsläufig bei zwei Dingen: Der Braukunst und dem Panzergrenadierbataillon 13, das in der General Zehner-Kasterne stationiert ist.

 

So unterschiedlich die Themen, so sehenswert sind die beiden Museen, die sich mit ihnen beschäftigen: Noch heute kann man im Tradtionsgasthof Träger die früher dort angesiedelte Weißbierbrauerei besichtigen; und im „2er-Schützenmuseum“ in der Kaserne erinnert man an den Einsatz des k.k. Landwehr-Infrantrie-Regiments Linz Nr. 2 im Ersten Weltkrieg.

 

Auch in der näheren Umgebung von Ried gibt es neben dem Augustiner-Chorherrenstift in Reichersberg viele kleinere Museen, die sich mit den unterschiedlichsten Themen befassen.

 

Ein Besuch lohnt sich!

 

Museum im Braugasthof Träger

Wie das Weißbier ins Innviertel kam

Schon sehr früh kamen die Rieder auf den Weißbier-Geschmack: Bereits 1932 richtete Johann Lechner, Braumeister in Weihenstephan und Urgroßvater des heutigen Besitzers des Braugasthofs Träger, in seinem Gasthof eine Weißbierbrauerei ein. Jahrzehntelang wurde hier Weißbier produziert. Seit 1980 wird das „weiße Gold“ in der Brauerei Ried gebraut. Die ehemalige Brauerei beherbergt heute ein kleines Museum, das auch eines der Ziele der „Rieder Schmankerlroas“ (einer kulinarischen Stadtführung) ist.

 

Infos zum Innviertel und seinem Bier: www.innviertelbier.at

 

Braugasthof Träger

Roßmarkt 27

4910 Ried i. I.

Tel.: +43 (0) 7752 82160

Mobil: +43 (0) 676 6807161

E-Mail: office@hotel-traeger.at

Website: www.hotel-traeger.at

 

2er Schützen-Museum des k.u.k. LIR Linz Nr. 2

Museum bewahrt Erinnerungen an die Isonzoschlachten

Erinnerungen an die blutigen Schlachten an der Isonzofront hält das „2er Schützenmuseum“ in der General Zehner-Kaserne wach. Das kleine Museum im Kommandogebäude erinnert an den Einsatz des Landwehr-Infrantrie-Regiments Nr. 2 (später k.k. Schützenregiment Nr. 2). Auch dem Namensgeber der Kaserne ist ein eigener Schaukasten gewidmet.

 

2er Schützen-Museum des k.k. LIR Linz Nr. 2
Zehner-Kaserne, PzGrenB 13, Kasernstraße 10 
4910 Ried im Innkreis 
Kontakt:

Kaserne, Mobil: +43(0)699/10062203

Andreas Danner, Kustos LIR 2
 

Volkskundemuseum der Donauschwaben

Die deutsche Siedlungsgeschichte im Banat und Siebenbürgen ist Thema der Dauerausstellung im „Museum Banat“ im Kunsthaus Obernberg. Zu sehen sind die unterschiedlichsten Objekte aus Alltag, Kunst und Wirtschaft aus der Zeit von 1724 bis 1944, darunter auch viele Trachten und Handarbeiten.

 

Das Banat wurde von den Habsburgern ab 1720 kolonisiert und war um 1900 einer der wohlhabendsten Landstriche auf dem Gebiet der k.u.k.-Monarchie. Im Zuge der Kriegswirren verlor dort ein Großteil der deutschen und österreichischen Siedler ihre Heimat. Viele davon landeten nach abenteuerlicher Flucht im Innviertel und fanden hier ein neues Zuhause.

 

 

 

E-Mail: museum.banat@aon.at

Website: www.museum-banat.at


 

Öffnungszeiten:
April bis November: Samstag, Sonntag 14:00 - 17:00 Uhr, Eintritt FREI


Im Winter und für Gruppen jederzeit und nur gegen vorherige Terminvereinbarung geöffnet!

(Tel. +43 (0) 664/ 1142732 ( Kustos Franz Ritter)

Veranstaltungstipps
31 Tage Märzenbier, Kultur und Kulinarik im gesamten Innviertel!
Am Freitag, 18. August tritt Hansi Hinterseer mit dem tiroler Echo am Rieder Hauptplatz auf! Buchen Sie jetzt unser BIERIGES ERLEBNISWOCHENENDE!
Der Rieder Bierbummel vereint Geselligkeit und Kultur! Für Gruppen jeglicher Art ein tolles Programm - klicken für mehr Informationen!
Noch MEHR Service während der 2. Rieder Service-Tage vom 6.-8. April 2017!
Besuchen Sie den Rieder Pferdemarkt am Osterdienstag, 18. April 2017. Mit etwas Glück gewinnen Sie ein Pony!
Seiler und Speer am 16. September in der Red Zac Arena in Ried!
Das neue Kabarettprogramm von Stermann & Grissemann; "Gags, Gags, Gags"
Hier geht´s zu allen Veranstaltungen in Ried.
Heute gibt´s in Ried:
Webcams. Live Bilder aus Ried i. I.
Mit den Webcams können Sie Ried im Innkreis aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.