Zu Gast in Ried im Innkreis / Sehenswürdigkeiten / Geheimtipps

Drei Narren und die Göttin Justitia

Narrenfresko

Unter dem Erker des Hauses Hauptplatz Nr. 10 verbirgt sich ein Scherzbild aus dem Jahr 1592. Auf dem Fresko sind zwei Narren zu sehen, die sich umarmen. Über ihnen ist auf dem Schriftzug zu lesen: Unser seyn drey. Wer ist wohl der dritte Narr? - Der Hinaufschauende!

 

Landesgerichtsgebäude

Im Jahr 1891 wurde das Gerichtsgebäude formell der Gerichtsbarkeit übergeben. 2004 - also nach gut hundert Jahren - erfolgte die Generalsanierung dieses Franzisko-Josephinischen Repräsentationsbaues. Gemeinsam mit der Christuskirche, ebenfalls in der Bahnhofstraße, und dem Friedhofsportal zählt dieses Gebäude zu den einzigen öffentlichen Bauten des ausgehenden 19. Jahrhunderts, welche in Ried noch im Originalzustand erhalten geblieben sind. Im großzügig ausgelegten Gebäude im Renaissance-Stil zeigt ein beeindruckendes Deckengemälde von Wilhelm Steinsky im zweiten Stock des Kreisgerichtsgebäude die Göttin Justitia mit Schwert und Waage.

 

Veranstaltungstipps
Die digitale Rieder Gutscheinplattform! Jetzt gleich registrieren und dabei sein!
Der Rieder Bierbummel vereint Geselligkeit und Kultur! Für Gruppen jeglicher Art ein tolles Programm - klicken für mehr Informationen!
Die HAUS & BAU - Österreichs größte Baumesse im Herbst - gibt von 10. bis 12. November den Startschuss für die Bausaison im kommenden Jahr.
Hier geht´s zu allen Veranstaltungen in Ried.
Heute gibt´s in Ried:
Webcams. Live Bilder aus Ried i. I.
Mit den Webcams können Sie Ried im Innkreis aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.