Treffpunkt Ried Logo
Kontakt & Service / Media / News / Die Europäische Mobilitätswoche in Ried
News vom 08.09.2020

Die Europäische Mobilitätswoche in Ried

Mit folgenden Aktionen ist Ried bei der Europäischen Mobilitätswoche dabei:

 

Schilderwald

Bereits ab dem 14.09. lässt der Schilderwald in der Innenstadt schmunzeln. Denn nicht nur lustige Verkehrsschilder, sondern auch interessante Fragen zum Thema Verkehr sowie Bodenmarkierungen weisen darauf hin, dass Ried eine Stadt der kurzen und umweltfreundlichen Wege ist.

 

Zahlreiche Schulen lassen Straßen erblühen und sammeln Klimameilen

Wie bereits im vergangenen Jahr beteiligen sich zahlreiche Schulen an diversen Aktionen, um auf die bunte Seite der Mobilität hinzuweisen. Denn neben den „Blühenden Straßen“, bei denen Plätze und Straßen vor den Schulen zu einer bunten Leinwand werden, werden auch wieder fleißig Klimameilen zu Fuß gesammelt. Die fleißigsten SchülerInnen dürfen sich auf einen Preis von der Stadtgemeinde Ried freuen.

 

Vorbildlich verhalten sich auch die Direktor*innen und Stadtpolitiker*innen, wie z.B. Bürgermeister Albert Ortig und Verkehrs-Stadtrat Lukas Oberwagner. Sie gehen buchstäblich mit gutem Beispiel voran und verzichten die gesamte Woche auf das Auto. Bürgermeister Albert Ortig motiviert: „Es gibt viele Strecken, die ohne Probleme zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden können. Wir möchten alle BürgerInnen aufrufen, das Auto für manche Erledigungen stehen zu lassen, so kann jede(r) Einzelne einen Beitrag zur sauberen Mobilität leisten“.

 

Radlfahrer aufgepasst!

Alle Rad-Begeisterten können sich auf volles Programm freuen. Denn am Samstag, den 19.09., wird die Schwanthalergasse zum Radler-Hotspot. Bei CENA ist ab 9 Uhr die Teilnahme am Workshop „Radl reparieren“ mit Verköstigung möglich (Anmeldung erforderlich*). Wer noch einen Drahtesel benötigt, wird beim Radl-Flohmarkt fündig; es dürfen aber auch Fahrräder mitgebracht und vor Ort verkauft werden (Anmeldung erforderlich*). Tagsdrauf folgt dann GiroBiero, eine bereits zum 2. Mal durchgeführte Nostalgie-Radrundfahrt mit 4 unterschiedlichen Strecken durch 6 Brauereien im gesamten Innviertel (nähere Infos und Anmeldung unter www.girobiero.at).

 

Nostalgisch wird es auch am Hauptplatz 38, wo es eine Ausstellung zum Thema „Geschichte des Fahrrads“ zu sehen gibt. Neben der Möglichkeit, im Schaufenster Fahrräder von 1900 bis heute zu erspähen, werden an 2 Terminen Führungen (Anmeldung erforderlich*) angeboten.

 

Montags-Ge(h)spräch

Am Montag, den 21.09., findet ein sogenanntes Ge(h)spräch statt – ein Rundgang vom neuen Bus-Terminal am Bahnhof bis in die Innenstadt. Dabei kann über verkehrsrelevante Themen diskutiert werden.

Komfortabel anreisen lässt es sich mit dem Citybus, denn dieser ist am Montag den gesamten Tag in der gesamten Stadt gratis.

 

Ge(h)schenke beim Grünmarkt

Am Dienstag, den 22.09., werden im Zuge der Europäischen Mobilitätswoche Geschenke an die Besucherinnen und Besucher des Grünmarktes verteilt.

 

Fotos:

Übergabe Fahrrad-Gutschein

Fotocredit: Stadtgemeinde Ried

 

Neue Mittelschule Ried

Fotocredit: Stadtmarketing Ried

Europäische Mobilitätswoche in Ried
Europäische Mobilitätswoche in Ried
Neue Mittelschule Ried
Neue Mittelschule Ried
Übergabe Gutschein Fahrradständer
Übergabe Gutschein Fahrradständer

Veranstaltungstipps
Am Samstag, 3. Oktober 2020 lädt die Feinschmeckerei am Roßmarkt wieder mit zahlreichen Anbietern und Live-Musik zum Flanieren und Genießen ein.
Der Rieder Bierbummel vereint Geselligkeit und Kultur! Für Gruppen jeglicher Art ein tolles Programm - klicken für mehr Informationen!
Besuchen Sie die originale Stille Nacht Krippe ganzjährig im Museum Innviertler Volkskundehaus.
Hier geht´s zu allen Veranstaltungen in Ried.
Blog - Treffpunkt Ried
Mutig sein - in Zeiten wie diesen.
StadtUp Ried 2.0
Platz 5 - Lokal "Akinto"
Platz 4 - decor&more
Platz 3 - Brautatelier Ried
Platz 2 - Hand Made Nähwerkstatt + Frühstückscafé
Platz 1 - Haus der Nachhaltigkeit
Heute gibt´s in Ried:
Webcams. Live Bilder aus Ried i. I.
Mit den Webcams können Sie Ried im Innkreis aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.