Kunst & Kultur / Museen / aktuelle Ausstellungen

Kunstgenuss pur! Das Kulturangebot in Ried wird durch eine Vielzahl von Ausstellungen bereichert.

Aktuelle Ausstellung im Museum Innviertler Volkskundehaus

 

 

 

in memoriam

Helmuth Fetz

1928-2010

 

 

Ausstellung 27. Jänner - 17. März 2018

 

 

 

 

Der gebürtige Vorarlberger und Wahlinnviertler Prof. Helmuth Fetz absolvierte zunächst die Meisterschule für Dekorationsmalerei und begann 1960 zu malen. Nach dem Sudium der Alten Meister entstanden Landschaften, Stillleben und Porträts im Stile eines betont realistischen Expressionismus. Durch die Begegnung mit den Werken der beiden in Bregenz tätig gewesenen Maler Rudolf Wacker und Herbert Reyl-Hanisch kam Helmuth Fetz mit der Neuen Sachlichkeit in Berührung und wurde zu einem Vertreter des Phantastischen Realismus.

 

In brilianter Technik verstand es Helmutz Fetz mit dem Medium einer wirklichkeitsbezogenen Malerei über die sichtbare Erscheinung der Wirklichkeit hinaus zu gehen. Der Betrachter ist mit Dingen konfrontiert, die aus dem eigenen Erfahrungsbereich vertraut sind, jedoch durch die kompositionelle Zusammenfügung ihrem ursprünglichen Kontext entrissen, eine neue Interpretation erfahren. Dies trifft vor allem auf die ab 1963 entstandenen Stillleben zu, bei denen seine Liebe zum - oft hintergründigen - Detail am deutlichsten zum Ausdruck kommt.

 

1988 wurde Helmuth Fetz in die Innviertler Künstlergilde aufgenommen, ein Jahr später übersiedelte er von Bregenz nach Mehrnbach. Neben der Ölmalerei widmete sich Helmuth Fetz auch der Radierung. Er schuf in dieser Technik die vier Zyklen "Winter am Bodensee", "Dornbirner Veduten", s`Wälderbähle" und "Innviertler Städtebilder" - letzteren als Referenz an seine neue Heimat.

 

Helmuth Fetz, der seine Bilder zumeist mit "HeFe" signierte, zeigte seine Werke zu Lebzeiten bei rund 30 Einzelausstellungen und ebenso vielen Austellungsbeteiligungen.

 

Die Gedächtnisausstellung zum 90. Geburtstag des Künstlers präsentiert Werke aus allen Schaffensperioden, die das breite Spektrum seines brillanten Könnens wiedergeben: von den Landschaftsbildern über die Stillleben bis zu den Porträts. Manche seiner Bilder zeichnet aber ganz besonders die für ihn charakteristische Satire aus.

 

Bilder von Helmuth Fetz sind erzählte Dichtung, die den Betrachter in Bewunderung verharren lässt. Aus der Feder von Helmuth Fetz stammen übrigens auch zwei Bücher. Das eine ist den 21 Künstlergeschichten, einer Sammlung von Episoden gewidmet, die er seinen Bildern gegenüberstellt, das andere schildert in Romanform unter dem Titel "Missbraucht und betrogen" seine Jugenderinnerungen an die Zeit des Nationalsozialismus.

 

 

Ausstellung im Museum Innviertler Volkskundehaus

Kirchenplatz 13, 4910 Ried im Innkreis

Dauer der Ausstellung bis 17. März 2018

Öffnungszeiten: Di-Fr 9-12 u. 14-17 Uhr, Sa 14-17 Uhr

 

Anmeldung: kultur@ried.gv.at, Tel. 07752/901 DW 301 od. 302

 

 

Alle aktuellen Ausstellungen im Überblick

Veranstaltungstipps
31 Tage Märzenbier, Kultur und Kulinarik im gesamten Innviertel!
Jetzt gleich anmelden und Gutscheine von Rieder Betrieben kostenlos bekommen!
Der Rieder Bierbummel vereint Geselligkeit und Kultur! Für Gruppen jeglicher Art ein tolles Programm - klicken für mehr Informationen!
Besuchen Sie den Rieder Pferdemarkt am Osterdienstag, 3. April 2018. Mit etwas Glück gewinnen Sie ein Pony!
Die WEBERZEILE feiert mit der „Bierzeile" am Samstag, 3. März, ein Bierfest der Extraklasse – inklusive Bieranstich, Frühschoppen, Live-Musik und Koch-Shows zum Thema Bier.
Hier geht´s zu allen Veranstaltungen in Ried.
Heute gibt´s in Ried:
Webcams. Live Bilder aus Ried i. I.
Mit den Webcams können Sie Ried im Innkreis aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.