Treffpunkt Ried Logo

Europareservat Unterer Inn

Die Natur erleben, wie sie wirklich ist – besonders farbenfroh und prachtvoll zeigt sie sich im Europareservat Unterer Inn.

Der Inn, seine Stauseen, Inseln und Auwälder bilden die Grundlage des Europareservats Unterer Inn. Es ist eines der bedeutendsten Natur- und Vogelschutzgebiete und zählt zu den wichtigsten Knotenpunkten im interkontinentalen Netzwerk der Lebensräume für Wasservögel. Zehntausende Gefiederte aus aller Herren Länder kommen hier zusammen, bevor sie sich im Herbst auf den Weg in den wärmeren Süden machen oder im Frühjahr wieder in ihre Brutgebiete zurückkehren.

 

Rund 300 Vogelarten nutzen das Feuchtgebiet rund um den Inn als Brutstätte und Rastplatz - auch seltene Arten wie der Sumpfläufer, der Sanderling oder der Seidenreiher. Neben der Einzigartigkeit und Abgeschiedenheit des gesamten Feuchtgebietes ist es vor allem das umfangreiche Nahrungsangebot, das die Vögel anzieht. Besonders im Frühjahr und im Herbst, zu den Zeiten der Vogelzüge, kann man viele Exemplare bewundern. Mit etwas Glück wird man Zeuge eines besonderen Schauspiels: Wenn ein Seeadler mit der beeindruckenden Flügelspannweite von bis zu 2,5 Metern im Flug Jagd auf Fische macht. Im Sommer ist das Europareservat Heimat von rund 800 Schmetterlingsarten. Aber auch andere Tiere, wie Fledermäuse, Biber oder Frösche kann man von den eingerichteten Aussichtspunkten beobachten. Aussichtsplattformen auf der österreichsichen Seite befinden sich in Kirchdorf am Inn und in Reichersberg.

 

Wanderungen durch das Europareservat am Unteren Inn sind zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Der Mensch kann hier in die Natur eintauchen und die Seele baumeln lassen. Mit seinen Wanderwegen und Naturlehrpfaden bietet das Europareservat unzählige Ausflugsmöglichkeiten. Radwege (Innradweg) führen rund um die Stauseen, meist entlang der Dämme auf bayerischer und österreichischer Seite. Geführte Wanderungen oder Vogelexkursionen bietet das Bayrisch-Oberösterreichische Infozentrum in Ering an.

 

Gerne können Sie die Informationsbroschüre Europareservat Unterer Inn kostenlos hier anfordern oder downloaden:

Obst-Erlebnisgarten Lohnsburg

Entfernung von Ried 11 km
Entfernung von Ried 11 km

Der Obst- und Gartenbauverein Lohnsburg setzte sich zum Ziel, alte, verschwundene Obssorten wieder aufleben zu lassen.

Im Obsterlebnisgarten werden diese (fast) vergessenen Sorten gezüchtet und zur Schau gestellt.

Nicht nur Bäume und Obst sind zu finden, auch eine Feuchtwiese und eine Imkerei gehören zum Park.

 

Ab Ende Oktober bis Mitte März haben Sie die Möglichkeit, eine interne Obstausstellung jeden Freitag ab 19 Uhr zu besuchen.

 

Haben Sie Apfel- oder Birnenbäume im Garten, kennen aber die Sorte nicht? Dann bringen Sie mindestens 5-6 Stück der Früchte in den Obstgarten, wo die erfahrenen Obstexperten die Sorte für Sie bestimmen.

 

Führungen:

Johann Eitzinger

Burgwegerstraße 137

4923 Lohnsburg

Tel.: +43(0)664/9927662

 

Kontaktadresse Obst- und Gartenbauverein Lohnsburg:

Obmann Robert Sinnhuber

Mettmacherstraße 156

4923 Lohnsburg

Tel.: +43(0)699/17281467

E-Mail: office@obsterlebnisgarten.at

www.obsterlebnisgarten.at

 

Veranstaltungstipps
Advent im Innviertel - alle Advent- & Weihnachtsveranstaltungen im Überblick!
Österreichs innovativstes Innenstadtförderprogramm startet in die 2. Runde - StadtUp Ried 2.0
Jetzt gleich anmelden und gratis Gutscheine von der Einkaufsstadt Ried sichern!
Der Rieder Bierbummel vereint Geselligkeit und Kultur! Für Gruppen jeglicher Art ein tolles Programm - klicken für mehr Informationen!
Besuchen Sie die originale Stille Nacht Krippe ganzjährig im Museum Innviertler Volkskundehaus.
Hier geht´s zu allen Veranstaltungen in Ried.
Heute gibt´s in Ried:
Webcams. Live Bilder aus Ried i. I.
Mit den Webcams können Sie Ried im Innkreis aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.